TON und ART - Raumakustische Lösungen

Es folgt die Vorabnavigation
Ton und Art - Raumakustische Lösungen

Bestandsaufnahme – Konzeption – Ausführung

Um ein ausgewogenes Klangbild zu erzielen, wird zunächst eine genaue Bestandsaufnahme vor Ort mit professioneller Messung und Auswertung durchgeführt. Der Grund: unsere Ohren erfassen oft nur gröbste Störungen – feinere Irritationen, die sich störend auf Verständnis und Empfinden auswirken, bemerken wir meist erst dann, wenn sie behoben sind und „fehlen“.

Zur Bestandsaufnahme gehören die Erfassung der Raumkenndaten, die Messung der Nachhallzeiten (EDT/T20/T30/Wasserfalldiagramm) und die Ermittlung des Beurteilungspegels (LEQ).

Die Erkenntnisse werden ausgewertet und dokumentiert. Anschließend folgen die Berechnung der raumakustischen Kennwerte und die Aufstellung der raumakustischen Anforderungen.

Nach Bestandsaufnahme und Konzeption besprechen wir mit Ihnen Maßnahmen und Lösungen. Dabei geht es um die Auswahl der Motive, um die optimale Größe und das Format der Bilder sowie um die Festlegung des geeigneten Platzes im Raum.